MaskenPortraits

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 17.12.13

Die meisten Menschen lieben es, sich zu maskieren. Hinter einer Maske fühlen sie sich oft sicherer, unangreifbarer, aber auch geheimsnisvoll.

Weiterlesen

Kreative Übungen: Der Bahnhofsfotoautomat

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 17.08.34

Ganz einfach zu realisieren: man schnappe sich mit Schminke, Kopfbedeckungen, Haarspray, Stoffen, Folien, Hintergrundsplakaten etc. und mache sich auf den Weg in die Bahnhofshalle, genauer: zum Fotoautomaten. Wenn man hinreichendes „Kleingeld“ zur Hand hat, kann man nun mit der automatischen Kamera ohne Fotografen „Kunst“ machen und Geschichten (dazu) erzählen. Natürlich geht das ganze auch zuhause mit einer Kamera und einem Selbstauslöser.

Weiterlesen

Kulinarik und Fotografie: Bilderrätsel

welches sprichwort2

Die Idee zu dem Projekt „Bilderrätsel“ ist im Projekt entstanden, als wir uns darüber unterhielten, dass eine Teilnehmerin häufig Sprichwörter, die Essen zum Thema haben, verwendet. Da wir eine nostalgische Vorliebe für Sprichwörter bei uns selbst entdeckten und die Einfachheit schätzen, mit der man eine Aussage kurz und präzise in einem Sprichwort verpacken kann, entschieden wir uns dafür, ein fotografisches Projekt zum Thema „Essens-Sprichwörter“ zu entwickeln.

Weiterlesen

Körpersprachlich Repräsentation von Mann und Frau in der Werbung – ein fotografisches Forschungsprojekt

 Bildschirmfoto 2016-04-05 um 16.08.33

In einer Studie des Bielefelder Interdisziplinären Frauenforschungsinstituts heißt es:

Die Normierung von Sexualität war und ist Grundlage von Staat und Kultur; gesellschaftliche Institutionen, staatliche Politiken und kulturelle Symbolsysteme sind darauf ausgerichtet, Sexualität in spezifischer Weise zu kanalisieren und zu ritualisieren.“1

Vor diesem Hintergrund möchten wir uns mit der Repräsentation von gender in der Werbung, als kulturellem Zeichensystem, auseinander setzen.

Weiterlesen

Piktorialismus selbst gemacht

Eigene piktorialistische Fotos anfertigen:

-Requisiten benutzen
-Setting beachten
 
Die Motive waren zum einen dramatische Szenen des häuslichen Lebens oder arrangierte Portraits.
Dickens sagt dazu: „Zwei oder drei Personen sitzen um einen Tisch herum und nehmen eine Mahlzeit ein. Zwei junge Männer plaudern bei einem Glas Wein. Eine Dame sieht sich mit ihrer kleinen Tochter gemeinsam ein Bilderbuch an. Unendlich viele Liebespaare. Aber auch unendlich viele Einzelfiguren. Junge Damen, die verzückt einen Liebesbrief lesen oder bestürzt sind über eine soeben erhaltene, unangenehme Nachricht.“
 

Weiterlesen

Fotografie und Gender: Übung 1 : Verhandlung von Schönheitsidealen

Durch die Beschäftigung mit der inszenierten Fotografie zum gender-Thema, entwickelte sich in mir der Wunsch meine eigene Annahme ebenfalls in einer praktischen, also einer fotografischen, Arbeit auszudrücken. Die künstlerische Reflexion der gender-Thematik halte ich besonders im Rahmen der Kulturpädagogik, für einen ergänzenden Part zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Thematik, da hier die Textform um eine ästhetisch-technische Ausdrucksform ergänzt wird. Auch für die Arbeit mit kulturpädagogischen Zielgruppen eignet sich diese Form der Reflexion und Aneignung eines Themas besonders, da Inhalte durch die eigene künstlerische Reflexion verinnerlicht und die eigene Haltung zu diesen Themen kritisch überprüft werden kann.
 

Weiterlesen